Wirbelsäulentherapie nach Dorn

Die Wirbelsäulentherapie nach Dorn ist eine manuelle Behandlungsmethode mit der sich Wirbelsäulen- und Gelenkprobleme beseitigen lassen. Es werden Beschwerdebilder des Bewegungsapparates behandelt, die dabei aber auch reflektorisch auf Erkrankungen der inneren Organe Einfluss nehmen können.

Die Korrektur der Blockaden an der Wirbelsäule erfolgt durch Bewegung und Atmung und nicht durch Hebelkraft oder Impulstechnik, wie in der Chiropraktik. Also eine sanfte manuelle Therapie, die sich auf das Arbeiten mit den Händen des Therapeuten bezieht, aber nicht immer schmerzfrei abläuft, da die verspannte Muskulatur durch Druck mit dem Daumen des Therapeuten und Pendelbewegungen des Patienten gelockert wird.